How-to: Verteilung Adobe Updates via Active Directory / MSI / MSP

Regelmäßige Updates der Adobe-Produkte sind Pflicht. Ungünstigerweise liefert Adobe die Update-Dateie nur als msp-Datei aus welche sich nicht ohne Weiteres über Gruppenrichtlinien verteilen lassen. Hier ist eine Methode beschrieben wie es dennoch funktioniert.

Umgebung

Als Beispiel (funktioniert sicherlich auch in anderen, Microsoft-basierenden Betriebssystemvarianten)

  • Microsoft Betriebssystem
    • Windows 7 SP1
    • Windows 8.1
    • Windows 10
  • Adobe Reader DC 15
  • Adobe Reader DC 17
  • Adobe Pro 2017

Problem

Die Notwendigkeit, die Produkte in der Flotte aktuell zu halten ist bereits Problem genug. 😉

Scherz bei Seite: Problem ist die Verteilung der MSP-Datei über das Active-Directory

Lösung

MSP-Datei und Ursprungs-MSI-Datei zusammenführen:

  • Download der Patches von ftp://ftp.adobe.com/pub/adobe/reader/win/PRODUKT bzw.
  • ftp://ftp.adobe.com/pub/adobe/reader/win/PRODUKT
    als .msp-Datei. Die msp-Datei ermöglicht es eigentlich via Doppelklick den Patch auf den jeweiligen Systemen zu installieren. .msp-Dateien sind aber nicht via Gruppenrichtlinie verteilbar, daher muss die ursprünglich verwendete .msi-Datei mit dem Inhalt der eben heruntergeladenen .msp-Datei zusammengeführt werden.

 

  • Nimm die ursprüngliche .msi-Datei her (falls Du sie nicht hast, kannst Du die .exe-Datei aus dem damaligen Setup mit 7-zip entpacken und erhälst dann darüber die msi-Datei)
  • Führe auf einer Kommandozeile msiexec /a NAMEDERMSIDATEI.msi aus
  • Entpacke den Dateiinhalt im daraufhin erscheinenden Setup in ein temporäres Verzeichnis
  • Wechsel in der Kommandozeile in dieses Verzeichnis
    • msiexec /a NAMEDERNEUENMSIDATEI.msi /p HERUNTERGELADENENMSPDATEI.msp
    • Daraufhin wirst Du wieder nach einem temporären Verzeichnis gefragt. Entpacke die gepatchten Dateien dorthin und lade anschliessend dieses Verzeichnis auf den Fileserver hoch wo du es zur Verteilung bereitstellen kannst

Gruppenrichtlinieneditor:

  • Erstelle eine Richtlinie welche künftig das Update durchführen wird.
  • Weise die neue MSI-Datei aus dem hochgeladenen temp. Verzeichnis der Richtlinie zu (Advanced)
  • Weise der Richtlinie zu dass dies ein Upgrade ist und die vorherige Version deinstalliert werden muss
  • Eine eventuell erstellte Transform-Datei (.mst) kannst Du hier auch verknüpfen um das Setup ein wenig besser an die Bedürfnisse anzupassen.
  • Weise die Richtlinie einer OU zu
  • Fertig

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.